Lesung Konzert am Wall

Die bunte Literatüte – eine Lesung der jungen Bremer Schreibszene mit Bildern und Musik

Do, 19.08.2021
Beginn
Ende
Die bunte Literatüte – eine Lesung der jungen Bremer Schreibszene mit Bildern und Musik

Die bunte Literatüte – eine Lesung der jungen Bremer Schreibszene mit Bildern und Musik

Die junge Literaturszene in Bremen ist aufregend und steckt voller Überraschungen, und so präsentieren das Bremer Literaturkontor und das Kollit (Kollektiv für junge Literatur Bremen) zusammen mit dem Kukoon die erste Veranstaltung der Reihe „Die bunte Literatüte“: einen Leseabend mit mehreren jungen Bremer Autor*innen und verschiedenen literarischen Formaten. Während die Autorinnen Vivien Catharina Altenau, Gianna Lange und Janika Rehak eigene Texte lesen, werden sie per Beamer von Illustrationen der Künstlerin Lui Kohlmann begleitet. Außerdem stellt die Künstlerin Yoriko Seto ihre Comics vor. Musikalisch abgerundet wird der Abend durch das Sängerinnen-Duo Mars&Marbles, das eigene aber auch Texte der Autorin Vivien Catharina Altenau zum Klingen bringt und so nochmals verschiedene Ausdrucksformen verbindet.

Der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontors in Kooperation mit dem Kollit und dem Kukoon

Weitere Infos zu den Autorinnen und Künstlerinnen

Vivien Catharina Altenau studierte in Oldenburg und sammelte dort langjährige Erfahrungen im Theater. Neben ihren Tätigkeiten in der Georg Büchner Buchhandlung beschäftigt sich die Autorin mit freien Textarbeiten sowie der Organisation kultureller Projekte. Nach der Herausgabe der Anthologie „Corona Papers“ folgte ihr eigenes Lyrik Band „Eine menschliche Co-Produktion 2.0“ sowie der Roman „Sturmwolkenblau“.

Lui Kohlmann (1995) studierte Freie Kunst in Bremen. Zu ihrem Schaffen zählen Gedichte, Wundertüten, Künstlerbücher, Kurzgeschichten, Comics und Trickfilme, die sie in Ausstellungen und multimedialen Lesungen präsentiert. Darüber hinaus hat sie Texte in der MiniLit-Reihe (Heft 9) veröffentlicht und ihre Arbeiten bereits u.a. im Rahmen der Langen Literaturnacht „Bremen liest“, LitClips und auf dem Zine-Festival vorgestellt. Nicht zuletzt ist sie die Gründerin der Quadropoden-Forschungsgesellschaft.

Gianna Lange wurde 1988 in Bremen geboren. Sie absolvierte den Internationalen Studiengang Fachjournalistik an der Hochschule Bremen und verbrachte im Zuge dessen ein Semester an der University of Greenwich in London. Den Masterabschluss machte sie in Transnationaler Literaturwissenschaft an der Universität Bremen. Hier traf sie auch die vier weiteren Gründungsmitglieder des lyrischen Kollektivs gabrieleschreibtgedichte.

Janika Rehak ist Autorin, Journalistin, begeisterte Mama und Japan-Fan. Sie schreibt Romane, Kurzprosa und Flash Fiction, hält Prag für die schönste und Tokio für die coolste Stadt der Welt. Wenn sie gerade nicht schreibt, lernt sie Japanisch, schwärmt für die 1920er, (moderne) Märchen aus aller Welt und freut sich über ihre stetig wachsende Sammlung an Graphic Novels.

Yoriko Seto ist eine japanische Künstlerin und beschäftigt sich mit Illustration, Künstlerbüchern und Animation. Im Jahr 2019 schloss sie den Bachelor of Arts in Integrated Design an der Hochschule für Künste Bremen ab. Dort studiert sie nun weiter Freie Kunst in der Klasse von Heike Kati Barath.

Mars&Marbles - das ist geballte Girl Power irgendwo zwischen Singer/Songwriter-Rock, Musical und Soft-Gothic. Sängerin Ilenia R. Marstaller (23) und Pianistin Elisabeth Frey (27) präsentieren eingänginge Melodien mit Ecken und Kanten in perfekter Symbiose aus Piano und Poesie.